Startseite
     +++  06. 07. 2022 Einführung MUNI APP  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bayerisches Breitbandförderprogramm

Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen Bayrisches Staatsministeruim

Am 20. November 2012 hat die Europäische Kommission die Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (Breitbandrichtlinie) genehmigt. Die Richtlinie trat nach Veröffentlichung im Staatsanzeiger mit Wirkung vom 1. Dezember 2012 in Kraft.

 

Am 10.07.2014 wurde durch die Bayerische Staatsregierung eine aktualisierte Fassung der Breitbandrichtlinie (BbR) verabschiedet, die wesentliche Verbesserungen hinsichtlich den Förderkonditionen und der kommunalen Unterstützung, aber auch im Förderprozess der zu durchlaufenden Verfahrensschritte enthält.

 

Ziel der Breitbandrichtlinie (BbR) ist es, den exponentiell steigenden Bandbreitenbedarf an Übertragungsraten unseres IT- und Wirtschaftsstandortes möglichst gerecht werden zu können. Mit dem Ausbau dieses wichtigsten globalen Kommunikationsmediums im Bereich sämtlicher Wirtschaftszweige will die Bayerische Staatsregierung die Spitzenposition des IT- und Wirtschaftsstandorts Bayern weiterhin verteidigen.

 

Zweck der Förderung ist der sukzessive Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 MBit/s im Download in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind und in denen sie nach Nr. 4.3 in den kommenden drei Jahren von privaten Investoren wahrscheinlich auch nicht errichtet werden (sogenannte „weiße NGA-Flecken“). Grundsätzlich sollen allen möglichen Endkunden in einem Erschließungsgebiet Übertragungsraten von mindestens 30 MBit/s im Download zur Verfügung stehen.

 

1. Bayrisches Förderprogramm

14.09.2016 - Breitbandübergabe in Ascha - VG Mitterfelds

Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse in der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels in den Gemeinden Ascha, Falkenfels, Haselbach und Markt Mitterfels sind da.

 

Davon profitieren rund 2.550 Haushalte.

 

Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer.

 

Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s).


1. Bayrisches Breitbandförderprogramm

„Langsam war gestern,

 heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn“ 

(Zitat, Bgm. Wolfgang Zirngibl)

11.04.2016 - Baubeginn Breitbandausbau

Der Breitbandausbau in der Gemeinde Ascha ist gestartet.


Ansprechpartner

Wolfgang Zirngibl

24.09.2015 - Kooperationsvertrag

Stellungnahme der Gemeinde Ascha bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR).


Ansprechpartner
VG Mitterfels
Sabine Blum
Burgstraße 1
94360 Mitterfels

Tel: (09961) 940015
Fax: (09961) 940020
E-Mail:

18.09.2015 - Zuwendungsbescheid

Die Gemeinde Ascha hat am 09.09.2015 den Zuwendungsbescheid der Regierung von Niederbayern durch Staatsminister Dr. Markus Söder erhalten.

Ansprechpartner
VG Mitterfels
Sabine Blum

Burgstraße 1
94360 Mitterfels

Tel: (09961) 940015
Fax: (09961) 940020
E-Mail:

06.07.2015 - Bekanntmachung Auswahlentscheidung

Die Gemiende Ascha hat vom 22.01.2015 bis 27.05.2015 ein Auswahlverfahren gemäß Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 10. Juli 2014, Az: 75-O1903-001-24929/14 durchgeführt.

 

Das Ergebnis der vorgesehenen Auswahlenscheidung ist im nachfolgenden Dokument Dargestellt.

19.01.2015 - Bekanntmachung Auswahlverfahren

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes. Die Gemeinde Ascha führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibes für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in einem/mehreren von der Gemeinde definierten Erschließungsgebiet(en) im Rahmen der Richtlinie zur "Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie BbR)" in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 durch.

 

Die Unterlagen der Bekanntmachung können über nachfolgende Links abgerufen werden:

19.01.2015 - Markerkundung - Ergebnis

Die Gemeinde Ascha hat vom 23.08.2014 bis 20.10.2014 eine Markterkundung gemäß Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 durchgeführt.


23.08.2014 - Markterkundung für den Breitbandausbau

Die Gemeinde Ascha führt im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern  Breitbandrichtlinie (BbR)“ in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 eine Markterkundung durch.


 

2. Bayrisches Förderprogramm

19.11.2019 - Kooperationsvertrag

Stellungnahme der Gemeinde Ascha bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).


Ansprechpartner
VG Mitterfels
Sabine Blum

Burgstraße 1
94360 Mitterfels

Tel: (09961) 940015
Fax: (09961) 940020
E-Mail:

06.11.2019 - Zuwendungsbescheid

Die Gemeinde Ascha hat am 06.11.2019 den Zuwendungsbescheid der Regierung von Niederbayern erhalten.
Ansprechpartner
VG Mitterfels
Sabine Blum

Burgstraße 1
94360 Mitterfels

Tel: (09961) 940015
Fax: (09961) 940020
E-Mail:

08.03.2019 - Bekanntmachung Auswahlentscheidung

Die Gemeinde Ascha hat vom 13.06.2018 bis 17.09.2018 ein Auswahlverfahren gemäß Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 durchgeführt.
 
Das Ergebnis der vorgesehenen Auswahlentscheidung ist im nachfolgenden Dokument dargestellt.

Weitere Infos:

17.05.2018 - Markterkundung - Ergebnis

Die Gemeinde Ascha hat vom 20.03.2018 bis 20.04.2018 eine Markterkundung gemäß Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 durchgeführt.

 

Das Ergebnis des Markterkundungsverfahrens ist im nachfolgenden Dokument dargestellt.


Weitere Infos:

15.03.2018 - Markterkundung für den Breitbandausbau

Die Gemeinde Ascha führt im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie BbR)“ in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 eine Markterkundung durch.

 

Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt:


Weitere Infos:

 

3. Bayrische Gigabitrichtlinie

Der Freistaat Bayern fördert mit der Gigabitrichtlinie den Ausbau von gigabitfähigen Breitbandnetzen mit Übertragungsraten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse und mindestens 200 Mbit/s symmetrisch für Privatanschlüsse.

 

Als Erschließungsgebiete und somit förderfähige Adressen gelten die sogenannten "grauen und weißen NGA Flecken". Der Begriff "graue und weiße NGA Flecken" definiert alle Adressen mit Übertragungsraten unter 100 MBit/s im Download für Privatanschlüsse und unter 200 Mbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse.

 

Die Gemeinde Ascha will den Breitbandausbau schnellstmöglich vorantreiben. Gemäß der BayGibitR sind hierzu neun verschiedene Verfahrensschritte abzuarbeiten: http://breitband.hpe-planung.de/baygibitr-ascha/


 

04.04.2022 - Zuwendungsbescheid

 

Übergabe Zuwendungsbescheid

18.05.2022 - Kooperationsvertrag

KooperationsvertragUnterzeichnung des Vertrags der Gemeinden der VG Mitterfels mit der Telekom zum Ausbau eines schnellen Internets, von links Wilhelm Köckeis von der Telekom, die Bürgermeister von Ascha Wolfgang Zirngibl, Mitterfels Andreas Liebl, Falkenfels Ludwig Ettl und Haselbach Dr. Simon Haas sowie die Breitbandbeauftragte der VG Mitterfels Sabine Blum, Alexander Hirschhorn vom Planungsbüro Breitbandausbau HPE GmbH und Markus Münch von der Telekom

Telekom erhält Zuschlag für schnelles Internet in VG Mitterfels

2 180 Haushalte in Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels zukünftig bis zu 1Gbit/s

Mitterfels. (hab) Die Telekom erhielt bei der öffentlichen Ausschreibung für den Internet-Ausbau in den Gemeinden Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mitterfels den Zuschlag. Nach der Fertigstellung können somit insgesamt rund 2180 Haushalte Anschlüsse mit einem Tempo von bis zu 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde) surfen. Für die Gemeinden Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels und die Telekom galt es nun einen Vertrag zu unterzeichnen. Die Telekom wird damit insgesamt rund 315 Kilometer Glasfaser verlegen und 78 Verteiler aufstellen, so dass in der Folge ein neues leistungsstarkes Netz Arbeiten und Lernen zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich macht.

Die Bürgermeister der Gemeinden Ascha Wolfgang Zirngibl, Falkenfels Ludwig Ettl, Haselbach Dr. Simon Haas und Andreas Liebl für Mitterfels sind sich einig, dass die Ansprüche der Bürger*innen an ihren Internet-Anschluss ständig steigen. Nicht zuletzt die Corona-Epidemie habe mit Homeoffice, Homeschooling usw. die Entwicklung spürbar meilenweit nach vorne geworfen und gezeigt, dass Glasfaser in entsprechender Bandbreite unumgänglich sei und heute so wichtig wie Gas, Wasser und Strom. Sie betonten auch die Bedeutung der Telekom als starken Partner an ihrer Seite, die den Gemeinden einen digitalen Standortvorteil mit zunehmender Attraktivität als Wohn- und Arbeitsplatz sichere.

Markus Münch, der Regionalmanager der Deutschen Telekom, dankte den Gemeinden der VG Mitterfels für das Vertrauen und versprach das Projekt zügig umzusetzen, sei doch das Bauen und Betreiben von Netzen die Kernkompetenz der Telekom. „Wir treiben die Digitalisierung in Stadt und Land voran. Jetzt sind auch die Gemeinden Ascha, Falkenfels, Haselbach und Mitterfels der VG Mitterfels dabei“, versprach auch Wilhelm Köckeis, KeyAccount Manager Kommunen der Telekom Technik GmbH. „Unsere Planung steht. Firmen werden beauftragt, Genehmigungen für die Baustellen eingeholt.“

So läuft der Ausbau.

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Als Erstes wird eine Tiefbau-Firma ausgewählt und Material bestellt. Parallel dazu werden Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Anschließend können die Kund*innen die neuen Anschlüsse buchen.

Das Netz der Telekom in Zahlen

Das Glasfasernetz der Telekom ist über 500 000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz misst rund 13 000 Kilometer. Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 50 000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Einen Kilometer Glasfaser zu verlegen, kostet im Schnitt 85 000 Euro.

Foto (Irene Haberl): Unterzeichnung des Vertrags der Gemeinden der VG Mitterfels mit der Telekom zum Ausbau eines schnellen Internets, von links Wilhelm Köckeis von der Telekom, die Bürgermeister von Ascha Wolfgang Zirngibl, Mitterfels Andreas Liebl, Falkenfels Ludwig Ettl und Haselbach Dr. Simon Haas sowie die Breitbandbeauftragte der VG Mitterfels Sabine Blum, Alexander Hirschhorn vom Planungsbüro Breitbandausbau HPE GmbH und Markus Münch von der Telekom

 

 

 

 

Weitere Infos: BAYERISCHES BREITBANDZENTRUM

 

 

DNP_2022_SIEGEL-Kommunen_FINALIST

Bayern WLAN

Climate Star Logo_klein

Coronavirus in Bayern